Filtersand für Sandfilteranlagen

DIN-Filtersand für Sandfilteranlagen

Der klassische Filtersand (Quarzsand) ist das am meisten verwendetste Filtermedium zum Reinigen des Poolwassers. Zumeist werden die Körnungen 0,4-0,8 mm und 0,7-1,2 mm eingesetzt. Filtersande werden nach der DIN-Norm 1294 aufbereitet, gewaschen, hydroklassiert, gesiebt, feuergetrocknet und entstaubt. Je nach Sandfilterart und Filterstern wird die passende Korngröße verwendet. Da sich der Quarzsand mit der Zeit abreibt wird empfohlen den Sand jährlich oder doch zumindest alle zwei Jahre zu wechseln. Schon aus hygienischen Gründen empfiehlt es sich den Sand nach einer Badesaison zu entsorgen, damit keine Bakterien wachsen können.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3